GastroLohn - Lohn Manager

Ob Nacht-, Sonn- u. Feiertagszuschläge, Minijobber mit Grenzenprüfung, Gleitzonenberechnung oder Fest- u. Teilzeitbeschäftige, alle Beschäftigungen können leicht abgerechnet werden.

 

Das Programm Lohn Manger  ist ein bedienerfreundliches Personalabrechnungs-programm, das die gesetzeskonforme Berechnung der steuer- und sozialversicherungsfreien Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge als Vorbereitung für den Steuerberater wie auch die komplette Lohnbuchhaltung umfasst. Ein besonderes Highlight ist die optionale Möglichkeit der pauschalierten Zuschlagszahlung durch Abschläge. Darüber hinaus bietet es viele Funktionen wie z.B. eine Vorschussverwaltung und zahlreiche flexible Auswertungen. Durch die Gesamtkostenauswertung, die frei gefiltert werden kann, wird der Lohn Manager zu einem Analysewerkzeug.

Beim
Lohn Manager stehen die Arbeitszeiten und ein optimales Handling bei ihrer Erfassung und Bearbeitung im Vordergrund. Natürlich können auch weitere Lohnbestandteile mittels Lohnarten abgerechnet werden. Die meisten Lohn- und Gehaltsabrechnungsprodukte bieten gar keine oder nur eine angehängte Zeitabrechnung. Die Hohe Priorität der Arbeitszeiten spiegeln sich auch durch die umfangreichen Funktionen im Lohn Manager wieder. So lassen sich die Zeiten nicht nur Mitarbeiterbezogen, sondern auch Datumsbezogen im Tagesfenster erfassen. Ab der Version 10 können die Einsatzzeiten auch im Chaosfenster schnell und einfach mittels Nummernblock erfasst werden. Dabei ist nur die Eingabe der Personal Nr, des Tages, der Von- und Biszeit nötig. (z.B. 201; Enter; 18; Enter; 19; Enter; 02; Enter für Mitarbeiter 201, am 18. von 19:00 bis 02:00). Ein weiterer Vorteil ist die leichte Eingabe von Einsätzen mit Ende im nächsten Tag.

Aufgrund der besonderen Aufgaben bei der Abrechnung von Aushilfen (Minijobber, kurzfristig Beschäftigte, Arbeitslose) und Teilzeitbeschäftigte (auch in der Gleitzone) verfügt der Lohn Manager über zusätzliche Funktionen wie  Grenzenkontrolle und leichte Wiedereintritte und unbegrenzt viele Beschäftigungen.

Mittels der übersichtlichen Belastungsanzeige, in der alle Kosten nach Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie nach Steuern und Sozialversicherung getrennt angezeigt werden, erhalten sie schnell einen Überblick und sind in der Lage, eine Optimierung der Beschäftigungsverhältnisse und Lohnstruktur leicht zu erkennen. Selbstverständlich berücksichtigt das Programm die jeweils gültigen Steuertabellen, Betragsbemessunggrenzen usw.

Der
Lohn Manager trägt das von ITSG durch Systemuntersuchung geprüfte und mittels jährlicher Qualitätskontrolle permanent bestätigte Zertifikat als Ausfüllhilfe. Dadurch ist das Programm wie SV.net in der Lage Beitragsnachweise und SV Meldungen an die Annahmestellen der gesetzlichen Krankenversicherungen zu senden. Das ELENA-Verfahren wird ab dem 1. Quartal 2010 zusätzlich unterstützt. Neben den Datenaustausch mit den Sozialversicherungsträgern können auch die elektronischen Meldungen mit dem Finanzamt im ELSTER - Verfahren (Lohnsteueranmeldungen und Lohnsteuerbescheinigungen) durchgeführt werden.